Archive 2015/16

Flohmarkt und Mädchen Fußball Turnier

Am Samstag, den 07. Mai fand der alljährliche Flohmarkt auf dem Gelände der DBSAA statt. Mehr als dreißig Verkäufer boten ihre Ware feil und der Andrang auf die Schnäppchen war wieder einmal sehr groß. Wir danken allen Helfern und vor allem auch den Eltern für die zahlreichen Kuchenspenden.

Gleichzeitig fand auf dem Sportplatz das traditionelle Mädchen Fußball Turnier statt. Es wurde veranstaltet und gesponsert von der Deutschen Botschaft. Von zahlreichen äthiopischen und internationalen Teams konnten sich unsere Mädchen durchsetzen und haben den ersten Platz errungen! Herzlichen Glückwunsch!

Jumble Sale and Girls’ Football Tournament

The yearly jumble sale took place on the compound of DBSAA on Saturday, May 7th. More than thirty vendors offered their 2nd hand products and the run on these bargains was big as usual. We would like to thank all supporters and especially all parents who provided for the big variety at the cake buffet.

At the same time the traditional girls’ soccer tournament took place on the football field. It was organized and sponsored by the German Embassy. The team of DBSAA could among many international and Ethiopian teams win the first place. Congratulations!

 


 

Fahrt zur Rosenfarm

Die Klassen 1 und 2 machten einen tollen Ausflug zur Rosenfarm „Gallica“ nach Menangesha. Der Tag passte gut in das Thema „Natur entdecken“, welches gerade im Unterricht behandelt wird. Auf der Farm konnte ein „Riesenkühlschrank“ bestaunt werden: hier lagern die Rosen, die bald in die ganze Welt verschickt werden. Nicht so schöne Rosen werden geschreddert und mit Eselmist zu Kompost verarbeitet. Neben Rosen züchtet Amsel, die Farmbesitzerin, viele verschiedene, exotische Pflanzen, von denen die Kinder einige für die Schule mitnehmen konnten. Ein großes Dankeschön gilt Amsel und Petter, die diesen schönen Ausflug möglich gemacht haben.

Day Trip to Rose Farm

Students of grade 1 and 2 went on a day trip to the rose farm „Gallica“ around Menangesha. The day could be included into the topic of “Discovering Nature” which was studied by the students over the past week. There was a huge fridge on the farm where the roses were stored that would soon be sent to all over the world. The roses that were not so beautiful would be cut into pieces and mixed with donkey dung to become compost. Amsel, the owner of the farm, is also growing many other, exotic plants out of which our students could take a few back to the school. Big thanks to Amsel and Petter, who made this really great trip possible.

 


 

Ausflug zur Fantu Farm

Die letzten Wochen haben sich unsere Kleinsten aus der roten Gruppe mit den Tieren des Bauerhofs beschäftigt und viel Neues gelernt. Zum Abschluss dieses Projektes haben die Kinder einen Ausflug zur Fantu Farm in Addis Abeba unternommen und konnten dort allerlei Tiere aus der Nähe sehen und streicheln, sowie die Molkerei und Fleischerei besichtigen. Die Freude und Aufregung war groß, als es dann endlich mit dem Schulbus losging. 

Trip to Fantu Farm

Our youngest kids from the red group focused on farm animals over the past weeks. To put learning into practice, the highlight of that topic was a visit to Fantu Farm in Addis Ababa where all these animals could be seen in real life. All children were eager to see and touch the animals and also a visit to the dairy house and the butcher shop was paid. It was an exciting and happy day!

 


 

Klassenfahrt Klasse 7 - Zelten in der Simbo Lodge (Langano)

Vom 08.02.-10.02.2016 fuhr die Klasse 7 in Begleitung von Frau Köhler und Herrn Schütze an den Langano. Einige Jungs halfen beim Zeltaufbauen, dann konnten alle ihre Zelte beziehen und anschließend im Wasser aktiv werden. Die erste Nacht war von wertvollen Erfahrungen geprägt, z.B. das Zelt besser geschlossen zu halten, wenn innen Licht leuchtet – Insektenalarm. In der zweiten Nacht tauchten derartige Probleme nicht mehr auf. Tagsüber stand ein Abstecher in den Lake Abiata Nationalpark an. Auf einer kleinen Wandersafari konnten Pelikane, Strauße, Wildschweine, Schakale uvm.  sowie die heißen Quellen bewundert werden. Abends gab es jeweils ein schönes Lagerfeuer und am dritten Tag nutzten einige Schüler nochmals die Gelegenheit am Strand entlang zu reiten. Alles in allem war es eine schöne Fahrt!

School trip grade 7 – camping at Langano

Students of grade 7 went on a school trip to Langano in early February together with the teachers Mrs. Köhler and Mr. Schütze. After putting up the tents the cool water of Langano was a refreshment. Something new was learned during the first night: close your tent properly if the light inside is on – mosquito alarm! The group also visited the Abiyatta Shalla Nationalpark to watch pelicans, ostriches, wild boars and jackals. It was a great trip overall.

 


 

 

Ein Film zur Städtepartnerschaft zwischen Alem Katema und Vaterstetten

"Partner auf Augenhöhe - eine bayerisch-äthiopische Freundschaft" – so heißt die Filmdokumentation, die am Montag 18. April ab  19.00 Uhr in der Deutschen Botschaftsschule Addis Abeba gezeigt wurde. Anlass des Films war das 20. Jubiläum der Städtepartnerschaft, das 2014 in Alem Katema und in Vaterstetten gefeiert wurde. Vom Partnerschaftsverein war an diesem Abend Alexander Bestle, der 2. Vorsitzende, anwesend sein und Fragen zum Film, dem Verein und zukünftigen Projekten beantworten.

A movie about the city partnership between Alem Ketema and Vatterstetten

“Partners at eye level – a Bavarian-Ethiopian Friendship” – that is the name of a documentary that was shown in the music room of DBSAA on Monday, April 18th starting from 7 pm. The film was made in honor of the 20th anniversary of the city partnership, which was celebrated in both cities in 2014. Alexander Bestle, member of the association of the city partnership, was present to answer all questions regarding the documentary and future projects.  

 


 

Ausflug zur Trinkwasserfabrik

Ende April besuchte die 3. Klasse unter Begleitung ihrer Klassenlehrerin Angela Hoppstock und Nadine Döbele die Origin Trinkwasser-Fabrik am Stadtrand von Addis Abeba. Die gesamten Produktionsanlagen konnten besichtigt werden – natürlich nur in vorschriftsmäßigen hygienisch sauberen Kitteln. Das Unternehmen baut sogar sein eigenes Gemüse für die Kantine der Mitarbeiter an. Alle Schülerinnen und Schüler hatten viel Spaß und haben dabei noch etwas über die Wasserproduktion gelernt.

Daytrip to Water Factory

Students of grade 3 visited the Origin drinking water factory at the outskirts of Addis Ababa in company of their teacher Angela Hoppstock and Nadine Döbele. All production facilities could be visited – of course only while wearing approved hygienically clean overalls. The company is also growing its own vegetable for the cafeteria of the employees. All students had a lot of fun and also learned many things about water production.  


 

Sportwettkampf an der ICS

Sechzehn Schülerinnen und Schüler der DBSAA haben am Leichtathletikwettkampf an der ICS mit viel Erfolg teilgenommen. Besonders hervorheben möchten wir Brook Yonas, der sowohl im Weitsprung mit 5,57 m als auch im Dreisprung mit 11,60 m den ersten Platz geholt hat. Bei den Mädchen hat Saba Sprung im Weitsprung mit 3,90 m den 1. Platz belegt. Zweite Plätze belegten Saba Beyene (Hochsprung 1,32 m) und Karlson Jacobi (400 m Lauf 1:03 min) und Samuel Funder belegte beim 200 m Lauf mit 25,96 s den dritten Platz. Auch die anderen Schülerinnen und Schüler konnten erfolgreiche Leistungen abgeben.

Track and Field Competition at ICS

Sixteen students of DBSAA took part with great success in the track and field competition at ICS. Especially mentioned should be Brook Yonas who won first place in long jump with 5,57 m and triple jump with 11,60 m. For the girls, Saba Sprung was very successful in winning first place in long jump (3,90 m). Saba Beyene (high jump 1,32 m) and Karlson Jacobi (400 m run 1:03 min) won second place and Samuel Funder could secure third place in 200 m run with 25,96 s. Also all other students were successful in their respective disciplines.


 

Mein Weg zum Beruf – Studieninformationsveranstaltung an der DBSAA

Was wollte ich eigentlich einmal werden und wie bin ich das geworden, was ich heute bin? Für die Klassen 9 bis 12 stellten fünf Referenten ihre ganz persönlichen beruflichen Biografien vor. Am Anfang beschrieb der Geoökologe Bernd Eversmann seine Arbeit als Projektleiter für das Projekt „Responsible and Innovative Land Administration“ in Äthiopien. Dann stellte ein früherer Schüler der „Deutschen Schule“ in Addis, Dr. Yonas Chebude, seinen abenteuerlichen Weg vom Flugzeugtechniker zum Chemieprofessor an der Universität Addis Abeba vor. Eine ganz andere Betonung setzte Ulrich Stephan, dessen nichtakademischer Berufsweg ihn zum Designer und Qualitätsmanager für Berufsbildung machte. Der Bauingenieur Peter Dissel präsentierte die interessanten Facetten eines praxisnahen Berufsfeldes. Zuletzt betonte der Manager von ORBIS-Trading Addis Abeba, Rolf Gautschi, die Bedeutung von „Führung“ und Vielseitigkeit der Ausbildung. Alle diese Gäste vereint, dass sie in Äthiopien arbeiten und ihre Ausbildung und Berufserfahrung in Deutschland gesammelt haben. Für die Schüler der Botschaftsschule bieten sie lebendige Einblicke in deutsch-äthiopische Berufsfelder, auf denen sie sich vielleicht auch in Zukunft bewegen können. Die Schüler stellten viele Fragen und bedankten sich mit Applaus bei den Experten.

My way to profession – Event for information about studies and professions

Five presenters introduced their divers’ professional careers to our students of grade 9 to 12. Bernd Eversmann started off to explain his work as project manager for “Responsible and Innovative Land Administration“ in Ethiopia. Our DBSAA alumni Dr. Yonas Chebude followed and elaborated his adventurous career from being an air plane technician to becoming a professor for chemistry at Addis Ababa University. Ulrich Stephan’s non-academical education led him to become a designer and quality manager for professional education. Civil engineer Peter Dissel showed a field of working that is really practical. Last but not least, explained Rolf Gautschi, General Manager of Orbis Trading, the meaning of leadership. All presenters have in common that they have gained work experience in Germany as well as in Ethiopia and that they are really good examples for our students that are already preparing for their professional careers.

 


 

Klassenfahrt der Klasse 4

Vom 7.- 9. April war die Klasse 4 auf Klassenfahrt auf der ASER-Farm bei Chancho. Es war toll! Wir haben das riesige Farmgelände besichtigt, durften Karotten aus dem Boden ziehen, Kartoffeln graben und Tomaten ernten, beim Kuhtrieb mithelfen und sogar richtig Kühe melken! Am meisten Aufmerksamkeit zog das wenige Tage alte Kälbchen auf sich- so süß! Im neu gebauten Gästehaus haben wir eine tolle Party gefeiert und einen Kinoabend veranstaltet und sind danach müde in unsere Schlafsäcke gekrochen. Alle hatten viel Spaß!

School trip of grade 4

All students of grade 4 went on a school trip from April 7-9th to ASER-Farm in Chancho, close to Addis Ababa. It was a really great experience. We saw the big farm, could help picking carrots, potatoes and tomatoes. We could even milk a cow! The lamb that was just born a few days earlier got the biggest attention. We celebrated a nice party and watched a movie in the newly build guesthouse. Everybody had a lot of fun!

 


 

G 4 - Projekt in der IB Obertufe

Alle 2 Jahre findet an der DBSAA das sog. G 4 – Projekt statt, bei dem die Schüler unserer IB-Oberstufe sich in Teamarbeit mit einem naturwissenschaftlichen Thema beschäftigen, wobei physikalische, chemische sowie biologische Aspekte berücksichtigt werden sollen. In diesem Jahr war das Ziel die einzige Demeter®- zertifizierte Farm in Äthiopien, die Rosenöl für den deutschen Markt herstellt. Auf dem ökologisch (biologisch-dynamisch) wirtschaftenden Betrieb in Debre Birhan  wurden Feldstudien durchgeführt und Proben entnommen, die dann anschließend im Schullabor genauer analysiert wurden.

G 4 - Project at IB level

The so called G 4 – Project takes place at our school every two years. IB level students work in teams on a topic of natural sciences where physical, chemical and biological aspects have to be taken into consideration. This year, the team visited the only Demeter®- certified farm of Ethiopia that produces rose oil for the German market. All students took some samples on the farm in Debre Birhan that they later analyzed in the laboratory.

 


 

Sportfest – Spiel ohne Grenzen

Am Samstag, den 20. Februar fand das jährliche Sportfest an der DBSAA statt. Auf Grund der beginnenden Bauarbeiten an der Hochwasserschutzmauer am Sportplatz und auch auf Wunsch der Schülerinnen und Schüler haben wir das Sportfest nicht als traditionellen Leichathletik-Wettbewerb, sondern als Spiel ohne Grenzen durchgeführt. Die Gruppen waren altersmäßig bunt gemischt und mussten verschiedene Geschicklichkeits-, Sport- und Kreativspiele bewältigen. Alle haben toll mitgemacht und außerordentlich viel Teamgeist bewiesen. Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Eltern und Kollegen, die zum Gelingen dieses Tages und vor allem auch zum leckeren, internationalen Buffet beigetragen haben.

Sports Day – Game without Borders

Our annual sports day took place on Saturday, March 20th. Due to the beginning construction of the flood prevention wall at the sports ground and the wish of students, we did not carry out the traditional track and field competition but rather celebrated the day with a “game without borders”. Groups were mixed by ages and all students had to complete many games where a different kind of skills like cleverness, sports skills but also creativity was necessary. Every participant enjoyed the day to the fullest and students showed team spirit on every angle. We would like to thank all parents and colleagues who contributed to the success of that day and especially who contributed to the great international buffet.

 


 

Bundesjugendspiele

Am Dienstag, den 2. Februar fanden die Bundesjugendspiele an der DBSAA statt. Teilgenommen haben alle Schülerinnen und Schüler der Grundschule. Alle Kinder traten in vier Disziplinen an: 50 m Sprint, Ballwurf, Weitsprung und 800 m Lauf. Es war ein toller, sportlicher Vormittag und wir möchten und bei allen freiwilligen Helfern bedanken.

Federal Youth Games

The Federal Youth Games took place at DBSAA on Tuesday, February 2nd. All students of the elementary school took part and competed in four disciplines: 50 m and 800 m running, ball throwing and jumping. It was a great sporty day and we would like to thank all volunteers!

 


 

Rollenspiel: Volksversammlung in Athen

Am 02.Februar 2016 tagte im Geschichtsunterricht Klasse 6 die Volksversammlung in Athen. Dort forderten Sklaven, Frauen und Metöken (Fremde) lautstark und mit Plakaten mehr Rechte, während die männlichen Athener Bürger ihren Status als alleinige Inhaber von Bürgerrechten erhalten wollten. Moderiert wurde die Versammlung von Perikles und seiner Vertreterin. Schlussendlich blieb es nach Austausch aller Argumente aber bei der bekannten  Rechteverteilung.

Role Play: People’s Assembly in Athens

The history class of grade 6 held a people’s assembly on February 2nd 2016 in Athens. Slaves, women and metics (foreigners) were loudly demanding more rights while the male population of Athens wanted to defend being the only ones with civil rights. The assembly was moderated by Perikles and his deputy. But, after exchanging all arguments, the distribution of rights did not change at the end of the day.

 


 

Klassenfahrt 9 zum Abiyatta Park

Natur pur lautete das Motto des diesjährigen  Trips in die Langano-Region, genauer: zur 10000-Flamingos-Lodge im Abiyatta Shalla Nationalpark. Nach der eintägigen Anreise entspannte sich die Gruppe erst einmal beim Sonnenuntergang vor einem Kratersee mit tausenden von Flamingos. Am zweiten Tag war der Strand der Sabana-Lodge unser Ziel, wo wir viel Spaß hatten. Am dritten Tag wanderten wir in der Steppenlandschaft um die Lodge, besichtigten den Kratersee und die heißen Quellen am Shalla-Sees.  Wir hatten eine gute Zeit in der Lodge, das war die einstimmige Meinung von Schülern und Begleitern, Herrn Motsch und Frau Hammerl.

Trip to Abiyatta Park of grade 9

Pure nature was the motto of this year’s school trip of grade 9 to the Abiyatta Shalla National Park and the 10000-Flamingos-Lodge. The whole group was relaxing after the long drive and watched the sunset over the Crater Lake with countless flamingos. On the second day we went to Lake Langano for swimming and fun at the beach. A walk through the National Park was part of the agenda on the third day to visit the Crater Lake and some hot springs. Students and teachers, Mr. Motsch and Mrs. Hammerl, had all a great time!


 

Planspiel zur Migrationspolitik der EU

Wie soll sich Europa angesichts der Flüchtlingskrise verhalten? Was entscheidet das EU-Parlament, was die EU-Kommission in dieser Frage? 23 Schüler der DBSAA der Klassen 9-11 schlüpften für einen Tag in die Rolle von Politikern, informierten sich, bereiten und beschlossen Maßnahmen im Umgang mit Flüchtlingen. Vorbereitet wurde die Schüler-Konferenz von der Berliner Agentur „Planpolitik", vertreten durch Sandra Holtermann in Kooperation mit der Friedrich-Ebert-Stiftung Addis Abeba und der DBSAA. Hier war es der Fachbereich Politik (Frau Köhler, Herr Dr. Motsch), die ihre Schüler ins Rennen schickten. Nach Meinung der Schüler war es eine interessante und wichtige Erfahrung, die die im nächsten Jahr wiederholen möchten.

Simulation Game on EU’s Migration Policy

What is an appropriate reaction of the EU in regards to the refugee crisis? What can the EU Commission and what the EU Parliament decide? Our students of grade 9 – 11 took the role of politicians for one day and got informed, prepared and decided upon measures regarding the refugee crisis. This students conference was organized by an agency from Berlin called “Planpolitik” with its representative Sandra Holtermann and kindly sponsored through Friedrich-Ebert-Foundation and DBSAA. Accompanying teachers from DBSAA were Dr. Motsch and Mrs. Koehler.

 


 

Betriebsausflug zum Selam Village

Kurz nach den Weihnachtsferien sind die gesamten Mitarbeiter der DBSAA aufgebrochen, um während eines Betriebsauflugs am Nachmittag das Selam Village in Kotebe zu besuchen. Es gab ein leckeres Essen im Restaurant von Selam, wo wir auch noch im Geschäft selbst angebaute Gemüse und andere Lebensmittel kaufen konnten. Anschließend konnten wir eine Führung durch die Workshophallen und das Kinderdorf genießen. Es war ein sehr schöner Nachmittag. Vielen Dank an den Lehrerbeirat für die Organisation!

Staff Trip to Selam Village

All staff of DBSAA went on a trip shortly after the christmas holidays to visit the Selam Village in Kotebe. We enjoyed a delicious lunch and were also able to do some shopping in their local shop for vegetables and other food. Afterwards we were able to visit the different workshops and also the children’s village of Selam. It was a great afternoon all in all. Thanks to the teachers council for the organisation!


 

Neue Bücher für die Bibliothek

Die Bibliothek hat eine Lieferung von über 300 neuen Büchern bekommen! Am letzten Freitag und Montag wurden die Bücher zur Ansicht ausgestellt. Lang erwartete Fortsetzungen von beliebten Romanreihen waren dabei, alles in allem viele, spannende Bücher für jede Altersklasse. Am Montag konnte man ab 13 Uhr dann endlich die Bücher ausleihen. Innerhalb von einer Stunde wurden über 90 Bücher ausgeliehen. Wir möchten den Mitarbeitern der Bibliothek, Astrid Eversmann und Roland Kilpper für die tolle Aktion danken und freuen uns sehr über die Lesebegeisterung unserer Schülerinnen und Schüler.

New Books for the Library

More than 300 new books have been delivered to our library. From last Friday to Monday all books were presented on displays so that everybody could see the new arrival. Amongst them, lots of long awaited sequels and many interesting books for all ages. All students were allowed to borrow books starting from Monday 1 PM and the participation was overwhelming. Within one hour more than 90 books have been borrowed. We would like to thank our staff of the library, Mrs. Astrid Eversmann and Mr. Roland Kilpper, for this great event and we are very happy about the enthusiasm for reading of our students.


 

Erste Hilfe Kurs in der 6. Klasse

Unsere Schulkrankenschwester Angelika Hubrich hat in der 6. Klasse einen Erste Hilfe Kurs gegeben. Mit Begeisterung wurde die stabile Seitenlage, Herz-Druck-Massage und das Anlegen eines Druckverbandes geübt. Um den richtigen Druck beim Druckverband aufzubauen, können auch einmal Stifte oder Kleber benutzt werden – Hauptsache die Blutung wird gestoppt!

First Aid class in grade 6

Our school nurse Angelika Hubrich conducted a first aid course in grade 6. All students learned with lots of enthusiasm how to apply the recovery position, heart-lung-massage and how to put on a pressure dressing. To find the right pressure, students could also use some school materials like pens and glue sticks – as long as the bleeding will be stopped!

 


 

Assembly zum Start des 2. Schulhalbjahres

Das zweite Schulhalbjahr wird traditionell mit einer kurzen Assembly in der Turnhalle begonnen. Die Schulleiterin, Frau Biegel, begrüßte und vor allem motivierte alle Schülerinnen und Schüler für das 2. Halbjahr. Ebenso wurden die Gewinner des Geographie-Wettbewerbs gekürt. Das Rahmenprogramm hat der Musiklehrer, Herr Werner, gestaltet und mal wieder viele verschiedene Klassen zum Singen und Musizieren gebracht. Anschließend sind alle Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I  in den Wandertag gestartet.

Assembly for the start of the second term

We have started the second term of this school year traditionally with an assembly in the gym. Mrs. Biegel, the head of school, has welcomed and more importantly motivated all students to give their best during the second term. All winners of the geography contest were honoured. Mr. Werner, the music teacher, organized a nice entertainment program together with different students. Afterwards, all students of secondary level I went on a hiking trip.

 


 

Weihnachtsfeier

Am 11. Dezember, veranstalteten wir unsere Schul-Weihnachtsfeier. Zur Einstimmung präsentierte der Elternbeirat bereits am Nachmittag ein Kuchenbuffet, Punsch und Glühwein. Der Kindergarten, die Tanz-AG der Grundschule und die Theater-AG unter der Leitung von Frau Grünberg-Kamara gestalteten ein vielseitiges Bühnenprogramm, welches in eindrucksvoller Weise nicht nur die Schauspieltalente unserer Schülerinnen und Schüler, sondern auch das Regietalent von Frau Grünberg-Kamara mit viel Liebe zum Detail zeigte. Auf der Bühne im Freien vor der Sporthalle gestaltete Musiklehrer Ralf Werner mit den Klassen der Sekundarstufe sowie den Musik-AGs ein buntes, weihnachtliches Musikprogramm. Als Höhepunkt des Abends sorgte die Schulband für beste Unterhaltung, während Grillwürste, Glühwein, Waffeln und allerlei Leckereinen das leibliche Wohl sicherten. Die Bewirtung organisierte der Elternbeirat zusammen mit der Schulverwaltung, die Dekoration in der Halle das Grundschulteam.

Christmas Celebration

Last Friday we had our traditional Christmas celebration. Thanks to the parents’ council we started with coffee, cake and punch. The colorful stage program was arranged by the kindergarten, the elementary school and the theatre group conducted by Mrs. Grünberg-Kamara who created a new play together with the students. Then the guests were invited to a cozy get-together with food and drinks organized by the parents’ council, the cafeteria and our school administration and were sitting amid nicely decorated Christmas arrangements thanks to the elementary school team. Music teacher Ralf Werner once again presented a great entertainment program together with students of the elementary level as well as with the music-workshops. Highlight of the evening was the school band that seems to be getting better and better with every performance and really hit the vibe for that evening.

 


 

Wandertag

Mittwoch, in der letzten Woche vor den Weihnachtsferien, war für die Patenklassen 1 und 3 ein besonderer Vormittag. 35 Schulkinder marschierten los - jeder Pate von der 3.Klasse hatte an seiner Seite sein Patenkind aus Klasse 1 - durch kleine Seitenstraßen, ihrer ersten Überraschung entgegen. Auf dem Gelände von Nebiats Kleinkindergarten angekommen, wurde zunächst einmal ein großes Picknick veranstaltet. Anschließend durfte nach Herzenslust gespielt werden: im Sandkasten, auf den Schaukeln, auf der kleinen Autorennbahn mit Bobby-Cars, mit Legobausteinen im Spielraum. Am Ende des Ausflugs gab es noch für jeden ein Eis, es wurden Weihnachtslieder gesungen und alle lauschten der Geschichte vom Weihnachtsstern. „Das war ein toller Tag.“, stimmten zum Abschluss alle Kinder zu.

Field Day

The Partner grades 1 and 3 went on a field day during the last week before the Christmas holidays. 35 students in total started their day of exploring the surroundings of the school with a visit at Nebiats nursery where they had a picnic and enjoyed the big compound with lots of games and plays. After eating some ice cream, everybody sang Christmas songs and listened to the story of the Christmas Star. “It was a great day!”  was the unanimous conclusion.


 

Nachwuchsfußballer erfolgreich bei Freundschaftsspiel

Unsere jüngsten Fußballer waren erfolgreich in ihrem zweiten Freundschaftsspiel gegen die New English Private School, welches am Dienstag, den 08. Dezember an der DBSAA stattfand. Aufgeteilt wurden die Jungs in zwei Gruppen. Das erste Team gewann 6-2 und das zweite Team 3-1. Glückwunsch an alle Spieler und Erfolgscoach Tefi.

Young football talents successful at friendly game

Our youngest football talents successfully played against the New English Private School in a friendly game on Tuesday, December 8th at DBSAA. The boys were divided into two groups. Group 1 won 6-2 and group 2 3-1 against the respective team from the other school. Congratulations to all players and our coach of success Tefi.

 


 

Nikolaus zu Besuch in der Grundschule

Am Montag feierte die Grundschule den zweiten Advent. Zu Gast war jemand ganz besonderes: der Nikolaus. Zuerst wurden gemeinsam Weihnachtslieder gesungen und einer Geschichte gelauscht. Als dann der Nikolaus da war, durften die Schüler ihm ihre auswendig gelernten Gedichte vortragen. Anschließend bekamen sie eine Tüte mit Keksen und ein leckeres Lebkuchenherz geschenkt. Unterstützt wurde der Nikolaus von seinem Helfer Knecht Ruprecht, der jedoch seine Rute direkt zu Hause gelassen hat, da es bei uns selbstverständlich  nur brave Kinder gibt.

Santa Claus visiting elementary school

On Monday, the Elemntary School of DBSAA celebrated the Second Advent with a very special guest, the Santa Claus. First, we sang Christmas songs together and then we listened to a story. When Santa Claus arrived, the students were allowed to recite to him their memorized poems. Then they got a bag of cookies and a delicious gingerbread heart. The Santa Claus got support by his helper Servant Rupert, who has however left his rod directly at home, because there are of course only good children at our school.

 


 

Swiss Education Group informiert über Wege zum Beruf

Was will ich eigentlich machen nach der Schule? Was sind meine Interessen? Das sei keine leicht Frage, aber beantworten kann sie doch jeder, sagt Arnaud Pages, der Regional Manager Afrika der Swiss Education Group. Dies ist ein Verband von vier großen Ausbildungsschulen im Management, Hotels und Tourismus.  Herr Pages beschreibt die Ausbildungsmöglichkeiten in der Schweiz: Sie bieten im Berufsfeld Dienstleistung und Hospitality ganz verschiedene Berufsfelder. Dies veranschaulichte er mit verschiedenen Videos und Informationsmaterialien. Wer sich zunächst nur einmal orientieren möchte, kann dies im Rahmen eines Summer-Workshops tun.

 Die Schüler der Klassen 12, 11 und 9 waren am Vortrag interessiert und stellten Fragen wie die nach Stipendienmöglichkeiten. Die Schüler bedankten sich mit Applaus für diesen Einblick in ein europäisches Berufsfeld, das für die Zukunft unserer Schüler reizvolle  Möglichkeiten bietet.

Swiss Education Group informed about different ways to make a career

What do I want to do after school? What are my interests? Mr. Arnaud Pages, Regional Manager for Africa of the Swiss Education Group (SEG), knows that these are no easy questions. SEG is an association of which four big schools in the field of management, hotel and tourism are part. Mr. Pages explains the possibilities of getting an education in the hospitality sector in Switzerland. His presentation was lightened up by a few videos and various information materials. SEG also offers a summer workshop for orientation.

Students of grade 12, 11 and 9 took part in the workshop and were immediately interested in the possibility of receiving scholarships from SEG. All students thanked Mr. Pages with a big applause for receiving this insight into careers in hospitality.


 

Book-buddy

Book – budy meint, „Bücher – Kumpel“ und ist ein Vorleseprojekt der Patenklassen (2./4. und 1./3. Klasse) in der Grundschule. Meist wählen die älteren Schüler ein Buch aus, aus dem sie ihren Patenkindern vorlesen. Mittlerweile lassen es sich aber auch die jüngeren Kinder nicht nehmen, ihre Lesekünste mit einzubringen. Nach einer gemeinsamen Lesezeit an einem gemütlichen Ort ihrer Wahl besprechen die Kinder die Bücher und setzen sich malend oder bastelnd kreativ damit auseinander. Für die betreuenden Lehrerinnen ist die offensichtliche Lesefreude und der partnerschaftliche Umgang der Kinder miteinander vorbildlich.

Book-buddy

Book-buddy is a read aloud project of the partner grades 1/3 and 2/4 at the elementary school. The older students choose often a book to read aloud to their younger partner students. But these days, also the younger students want to show off their reading skills. After some time of reading together at a place of their choice, the students will talk about the book and express what they read about through drawing and crafting. The obvious fun to read and read aloud and also the very friendly atmosphere between older and younger students is very exemplary to the responsible teachers.

 


 

Monatsabschluss

Seit einigen Jahren treffen sich zum Monatsende alle Grundschüler zum gemeinsamen Monatsabschluss im Musiksaal. Dort präsentieren die Klassen ihre Ergebnisse aus den vergangenen Wochen. Der Monatsabschluss am Montag, den 30.11., fiel zusammen mit dem traditionellen 1. Adventssingen der Grundschule. Die Klassen 3 und 4 untermalten dieses mit Liedern aus dem Unterricht. Die Klassen 1 und 2 hatten sich in ihrem jahrgangsübergreifenden Wochenplan mit dem Thema Räuber, Ritter und Rabauken beschäftigt und spielten eine Szene aus dem Räuber Hotzenplotz mit selbstgebastelten Fingerpuppen vor. Neben gemeinsamen vorweihnachtlichen Liedern gab es zum Abschluss eine Kostprobe der herrlichen Weihnachtsplätzchen, die in der Backstube am Tag der offenen Tür von der Grundschule und ihren Besuchern hergestellt wurden.

End-of-month get-together

All students of elementary school meet up at the end of the month in the music room and present what they have worked on over the past weeks. Last month’ get-together coincided with the traditional singing of Christmas songs for 1st Advent. Grade 3 and 4 presented songs that they have practised during class. The main topic of grade 1 and 2 over the past weeks was bandits, knights and roughnecks. That is why they played a scene from “Räuber Hotzenplotz” with self made finger dolls. At the end, the cookies that have been made at the elementary school during the open day could be enjoyed by everybody.

 


 

Mathematik-Olympiade

Auch in diesem Jahr nahmen mehrere Schüler der DBSAA an der 55. Mathematikolympiade teil. Knobeln, rechnen und logisches Denken war gefragt. In die zweite Stufe, die Schulrunde, schafften es 6 Schülerinnen und Schüler mit tollen Ergebnissen. Von diesen konnten sich nochmals drei Kandidaten für die nächste Runde im Januar qualifizieren. Wir sind gespannt auf die nächsten Ergebnisse und gratulieren allen Mathe-Olympioniken ganz herzlich!!

Math Olympics

In this school year as well, students of DBSAA participated in the 55th Math Olympics. Calculations and logical thinking was necessary to make it into the second round which six students did with great results. From these another three students were successful and qualified themselves for the next round in January. We are looking forward to the results from January and congratulate all Math Olympians!

 


 

Platz 1 für U12 Mädchen

Die U12 Mädchen Fußballmannschaft hat in der Liga der internationalen Schulen von Addis Ababa den 1. Platz belegt. Die Saison geht von Anfang Oktober bis Ende November und von insgesamt 7 Spielen haben die Spitzensportlerinnen nur eins unentschieden gespielt und alle anderen gewonnen. Das letzte Turnier der Saison fand auf dem Sportplatz der DBSAA am Samstag, den 28. November statt. Herzlichen Glückwunsch an die Mädchen und auch an Trainer Tefie!

Rank 1 for U12 Girls

The U12 girls’ football team of our school ranked number one in the league of international schools in Addis Ababa. The season lasts from beginning of October until end of November. Our talented football players won 6 out 7 games and one game ended in a tie. The last tournament of the season took place on Saturday, November 28th on our sports ground. Congratulations to all girls and also coach Tefie!

 


 

German Charity Christmas Bazaar

Auch in diesem Jahr veranstaltete die DBSAA gemeinsam mit der deutschen Kirchengemeinde den German Charity Christmas Bazaar am 29. November auf dem Schulgelände. Neben exzellenten kulinarischen Angeboten, wurde den über 2000 Gästen auch ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm geboten. Verschiedene Chöre und vor allem die Schulband haben für sehr gute Stimmung gesorgt. Ohne die vielen freiwilligen Helferinnen und Helfer wäre die perfekte Organisation nicht möglich, weswegen wir uns ganz herzlich bei allen bedanken möchten, die zu dieser tollen Veranstaltung beigetragen haben. Der komplette Gewinn geht zugunsten der „German Church School“ (GCS), dem Sozialprojekt der deutschsprachigen Kirchengemeinde.

German Charity Christmas Bazaar

The annual German Charity Christmas Bazaar was hosted at the German Embassy School in collaboration with the German Church on November 29th. The 2000 guests could not only enjoy excellent food but were also entertained by a big variety of performances: different choirs were singing Christmas songs and especially the school band got the vibe going! The perfect organisation could not have been possible without many volunteers so we would like to give a big thanks to everybody who contributed to this great event. The complete profit will benefit the German Church School (GCS), the social project of the German Church Community.

 


 

Vorlesetag im Kindergarten

Mitte November fand im Kindergarten der alljährliche Vorlesetag statt, welcher Teil des bundesweiten Vorlesetages von Stiftung Lesen, der Wochenzeitung Die Zeit und der Deutschen Bahn Stiftung ist. Das Konzept ist einfach: Jeder, der Spaß am Vorlesen hat, liest an diesem Tag anderen vor – und somit danken wir allen Eltern, die an diesem Tag in den Kindergarten gekommen sind und mit viel Freude bei den Kindern für Beigeisterung beim Lesen und Vorlesen gesorgt haben.

Read aloud Day in the kindergarten

The annual Read aloud Day took place in the kindergarten mid November. It is part of a Germany wide reading day of the Reading Foundation, the weekly newspaper Die Zeit and Deutsche Bahn Foundation. The concept is simple: Anyone who has fun reading aloud is reading out that day to others – that is why we would like to thank all parents who joined us on that day and generated enthusiasm amongst the kids for reading and reading aloud.

 


 

Cross Country Lauf

Am Samstag, den 14. November haben Schülerinnen und Schüler der DBSAA am Cross Country Lauf an der Bingham Academy teilgenommen. Mit dabei waren Läuferinnen und Läufer der 5. bis 10. Klasse, die in Distanzen von 2 bis 4 km gegen Schüler von fünf anderen internationalen Schulen angetreten sind.

Cross Country Run

Students from grades 5 to 10 took part in a cross country run at Bingham Academy on Saturday, November 14th. They were running distances between 2 and 4 km against students from five other international schools.

 


 

 

Halloween Party

Am Freitag den 13.November wurde es an der DBSAA gruslig, SV-Vertreter der 10. und 11. Klasse hatten mit viel Engagement die diesjährige Halloweenparty vorbereitet und es kamen viele Besucher von Klasse 4 bis 12. Erstmals fand die Party in einem schön dekorierten Zelt statt.  Bunte, schreckhafte Kostüme, gute Musik mit Tanzen und spaßige Spiele sorgten für einen tollen Abend mit einem schönen Programm.

Halloween Party

Friday, the 13th - a perfect day to have a Halloween party at the school. The students’ representatives of grade 10 and 11 prepared the party with great dedication and many students from grade 4 – 12 came to enjoy food, games, ghostly decorations, music and dancing in the set up tent in front of the teachers’ room.

 


 

 

Sankt Martins Fest

Viel gesungen wird beim traditionellen Martinsumzug, der am 11. November auf dem Gelände der Deutschen Botschaftsschule stattfand. Von Schnee und Kälte ist in Addis Abeba zwar keine Spur, dafür können viele Kinder und Erwachsene eindrücklich miterleben, wie ein echter Reiter seinen roten Mantel mit einem armen Bettler teilt. In Erinnerung an diese beispielhafte Tat des Heiligen Martin werden anschließend Weckmänner und Martinsbrezeln geteilt. Ein herzliches Dankschön gilt wie immer den fleißigen Eltern und Lehrern, die mitgeholfen haben, diese wunderschöne Veranstaltung zu organisieren.

Saint Martins Festival

The famous German song about St. Martin echoes during the traditional Martin procession, which took place on November 11 on the ground of the German Embassy School. Although there is no snow and cold winds in Addis Ababa, many children and their parents can experience, how a real horse rider shares his red cloak with a poor beggar (according to the St. Martin story). In memory of the exemplary deed of Saint Martin, Weckmänner and Martin-pretzels are shared. Many thanks also to all parents and teachers who helped organizing this beautiful event!

 


 

Kochen in der Grundschule – Leckere Kürbissuppe

Im Rahmen der Vorbereitungen für die Herbstferien haben die Schüler und Schülerinnen der 1. und 2. Klasse in den letzten 2 Stunden vor den Ferien gemeinsam eine leckere Kürbissuppe gekocht. Da hier in Addis Ababa aber zum Glück kein herbstliches Regenwetter herrscht, konnten alle Kinder und die Lehrerinnen die Kürbissuppe gemeinsam draußen auf dem Rasen genießen.

Cooking in elementary school – delicious pumpkin soup

Students of grade 1 and 2 of the elementary school cooked a delicious pumpkin soup in preparation for the autumn holidays. Luckily there is no typical rainy autumn weather in Addis Ababa like in Germany, so all students and teachers could enjoy the soup outside on the grass field.

 


 

Laternenbasteln für St Martin

Da das St. Martins Fest in diesem Jahr direkt nach den Herbstferien stattfinden wird, verwandelten sich der Kindergarten und die Grundschule schon vor den Ferien in eine regelrechte Laternenbastelwerkstatt. In allen Räumen wurde gemalt, geschnitten, geklebt, gekleistert, mit Wachs getropft und auch ganz schön geschwitzt, bis jedes Kind sein eigenes Prachtexemplar fertig gestellt hatte.

Crafting lanterns for St Martin

Since the Saint Martins festival will take place just after the autumn holidays, kindergarten and elementary school turned already into a lantern crafts workshop days before the holidays have started. Everybody was painting, cutting, and gluing until all children had completed their lantern showpiece.

 


 

Apfelfest im Kindergarten

In den letzten Woche vor den Herbstferien drehte sich im Kindergarten alles um die meist rote, saftig, süß-saure und knackige Frucht: den leckeren Apfel. Passend zum Herbst in Deutschland leitet der Apfel die kühle Jahreszeit ein. Die Kinder befassen sich mit allen Sinnen mit dem Apfel: Es wird gebastelt, gemalt, geknetet und sogar gepflanzt. Dazu wird viel gesungen und gereimt mit Liedern wie "In meinem kleinen Apfel" oder dem Gedicht "Fünf Finger“. Die Kindergartenküche verwandelt sich in eine Apfelküche und die Kinder bereiten zahlreiche Köstlichkeiten zu wie Apfelmus, Apfelsaft, Apfelkuchen, getrocknete Apfelscheiben, Apfelsalat, Apfelspieße und sogar ein Apfeltiramisu. Am Tag des Apfelfestes wird der Kindergarten geschmückt mit selbstgebastelten Äpfeln und eine lange Tafel aufgebaut, auf dem die zubereiteten Köstlichkeiten ausgestellt werden.

Apple Festival at the kindergarten

In the last week before the autumn holidays, all activities evolve around a mainly red, juicy, sweet-sour and crisp fruit: the yummy apple. In Germany, the apples are ready and ripe in the fall and also symbolize the beginning of the colder season. The children use all their senses to learn about the fruit through activities such as drawing, modelling clay and planting apple trees. Furthermore, they sing, rime and play finger games. The kindergarten kitchen turns into an apple kitchen and the children prepare many different foods, such as apple sauce, apple juice, apple cake, dried apple slices, apple salad and apple tiramisu. On the day of the apple fest, the kindergarten is decorated with apple art and the children present all their yummy dishes to the parents.

 


 

Stockbrotfest

Seit einigen Jahren wird in der Grundschule das Stockbrotfest gemeinsam mit allen Familien gefeiert. Dazu braucht man nur Teig, ein großes Feuer und viele geschnitzte Stöcke. Nach einem gemeinsamen Lied, backen die Kinder ihr Brot über dem Feuer. Danach gibt es noch ein tolles Buffet, dass von allen Eltern vorbereitet wird und alle sitzen zusammen um das wärmende Feuer und genießen die trockene, aber noch kühle Nacht nach der langen Regenzeit. Wir möchten uns bei allen Organisatoren und vor allem auch den Eltern recht herzlich für die Unterstützung bei der Vorbereitung des Stockbrotfestes bedanken.

Stick Bread Festival

For several years the stick bread festival has been celebrated together with all the families of the primary school. We only need dough, a large fire and many carved sticks. After singing songs, the children bake their bread over the fire. Then there is a big buffet which has been prepared by all parents and we all sit together around the warming fire and enjoy the dry but still cool nights after the long rainy season. We would like to thank all organizers and especially the parents for their support and preparation for the festival.

 


 

IB-Retreat in Wolisso

Wie in jedem Jahr haben wir uns vom 9.-11.10.2015 auf die Negash Lodge in Wolisso zurückgezogen, wo sich die Schüler der Klasse 11 und ein paar Lehrer auf den Extended Essay und die Mathematical Exploration vorbereitet haben. Am Samstagabend dann konnten wir den wunderbaren Klängen eines Teils der Schulband genießen. 

IB-Retreat in Wolisso

From October 9 -11, 2015, we had our annual retreat at the Negash Lodge in Wolisso, where the form IB 11 learned how to prepare and write the Extended Essay and the Mathematical Exploration. On Saturday evening, we could listen to the wonderful music of a part of our school band.

 


 

Artemisia Annua Pflanze- Nobel Preis

Dieses Jahr erhielt die Chinesin Youyou Tu den Medizin Nobelpreis für ihre Forschung an der Artemisia Annua Pflanze, die das Wachstum von Plasmiden hemmt, welche Malaria auslösen. Bereits 1971 gelang ihr der Durchbruch in der Forschung. Seitdem rettet das Medikament schätzungsweise 100.000 Menschen im Jahr das Leben. Auch wir haben eine solche Artemisinin Pflanze schon seit mehren Jahren auf unserem Schulgelände und setzten den Tee aus den Blättern manchmal bei Klassenfahrten Richtung Süden ein.

Artemisia Annua Plant - Nobel Price

This year the Chinese Youyou Tu received the Nobel Prize in Medicine for her research with the Artemisia Annua plant which inhibits the growth of plasmids that cause malaria. Already in 1971 she had a breakthrough in this research. Since then, the medicine has been saving the life of an estimated 100,000 people per annum. We also have the artemisinin plant since several years on our school ground and we are using the tea out of the leaves sometimes for our school trips down South.

 


 

Neuer Elternbeirat

Die konstituierende Sitzung zum neuen Elternbeirat fand Ende September statt. Gewählt wurden aus allen Elternvertretern: Mariamawit Yonathan (Vorsitzende), Sabine Krüger (stellv. Vorsitzende), Esete Yishitla (Schriftführerin) und Kokebe Haile-Gabriel (Steuergruppe). Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit im Schuljahr 2015/16 und möchten und noch einmal recht herzlich für das Engagement der nun ehemaligen Elternvertreter Monika Soddemann, Dawit Mengesha, Esther Watts und Marion Müller bedanken.

New Parents’ Committee

The constituent meeting of the new parents’ committee took place end of September. The following people have been elected: Mariamawit Yonathan (chairperson), Sabine Krüger (deputy chairperson), Esete Yishitla (recording secretary) und Kokebe Haile-Gabriel (steeting group). We are looking forward to a great cooperation in the school year 2015/16 and would like to thank the now former members of the parents’ committee Monika Soddemann, Dawit Mengesha, Esther Watts and Marion Müller for their hard work.

 


 

German Unity Run

Am 03. Oktober fand zur Ehren von 25 Jahren Deutscher Wiedervereinigung der „German Unity Run“ in Addis Abeba statt. 3000 Schülerinnen und Schüler verschiedener Schulen nahmen teil und bewältigten die 4 km Strecke mit Bravour. Auch die Klassen 8 – 12 der DBSAA waren mit am Start. Unsere Schulband sorgte ebenfalls für ein schönes Rahmenprogramm. Eine sehr professionelle Organisation haben wir der Deutschen Botschaft, der GIZ und dem Team vom Great Ethiopian Run zu verdanken.

German Unity Run

A „German Unity Run“ took place on the occasion of the 25th anniversary of the German Reunification on Saturday, October 3rd. 3000 students took part from various schools in Addis Ababa. The German Embassy was present with grades 8 – 12 and all students managed to finish the 4 km course easily. Our school band was presenting new songs on the stage. Big thanks for the perfect organization to the German Embassy, GIZ and the team from Great Ethiopian Run.

 


 

Meskelfest im Kindergarten

Wie jedes Jahr feiern die Kinder des Regenbogen-Kindergartens gemeinsam mit ihren Eltern das äthiopische Meskelfest. Gleichzeitig wurde der neue Kindergartenanbau eingeweiht, in dem wir jetzt endlich genug Platz für alle Kinder haben. Auch in diesem Jahr kamen alle in traditionell äthiopischer Kleidung und entzündeten gemeinsam das Meskelfeuer. Anschließend gab es noch tolles Essen, welches von Eltern mitgebracht wurde, und gemütliches Beisammensein.

Meskel Celebration at the Kindergarten

Like every year, the children of the Regenbogen-Kindergartens celebrate the Ethiopian Meskel Fest together with their parents. At the same time, the new kindergarten building was inaugurated in which we finally have enough space for all children. As a tradition, everybody dresses us up in traditional Ethiopian clothing and light the Meskel fire together. After the ceremony, all families and staff enjoyed traditional Ethiopian food and spending time together.

 


 

 

Internationaler Tag des Friedens

Der 21.September wird jährlich durch die United Nations als International Day of Peace begangen. An der Deutschen Botschaftsschule fand der Peace Day in Form eines Planspiels in Kooperation mit der Friedrich-Ebert-Stiftung statt. Eingeladen waren die Schüler der Klassen 10 und 11 der German Embassy School sowie der Italian School, der Greek School und der Sandford School.
Eröffnet wurde die Konferenz von der Direktorin, Frau Biegel, Herrn Dr. Wegner (Botschaft der Bundesrepublik) sowie von Herrn Kramme-Stermose (Friedrich-Ebert-Stiftung). Zwei Experten des Institutes of Peace and Security Studies der Universität von Addis Abeba, Dr Sunday Okello und Dawit Yohannis, führten in die Thematik von Wasserkonflikten im 21. Jahrhundert ein. Daraufhin bereiteten sich die Schüler in Workshops auf die Diskussion zur Fragestellung “Wem gehört der Nil“? vor. Die Interessen der Länder Sudan, Ägypten und Äthiopien wurden dann im Plenum diskutiert und einige Konfliktlösungen erarbeitet.

International Day of Peace

September 21st is celebrated annually by the United Nations as International Day of Peace. At the German Embassy School, this day was commemorated in cooperation with the Friedrich-Ebert-Stiftung. Students of grade 10 and 11 of the German Embassy School, as well as students from Italian School, Greek School and Sandford School were invited.
The conference started with the welcome speeches of the head of school, Mrs Biegel, Dr. Wegner from the German Embassy, as well as Mr Kramme-Stermose from the Friedrich-Ebert-Stiftung. Dr Sunday Okello and Dawit Yohannis, experts from the Institute of Peace and Security Studies of Addis Ababa University, also gave a talk about water conflicts in the 21st century. Subsequently, the students prepared themselves in workshops for a discussion on the topic “Who owns the Nile“? After the workshops, the interests of the countries Sudan, Egypt, Ethiopia were discussed by the students. Finally, conflict solutions were presented.

 


 

 

Museumsrallye der Klasse 6 im Nationalmuseum

Am 17.09.2015 nahmen die Schüler der Klasse 6 im Rahmen des Geschichtsunterrichts an einer Museumsrallye zur Lerneinheit „Ur- und Frühgeschichte“ teil. Dabei mussten die Schüler Jahres-, Länder- und Anatomieangaben zu unseren Vorfahren und Tieren herausfinden. „Wie lauten die Methoden der Paläontologen? Welche Krokodilarten gibt es in Äthiopien? Wo fand man Lucy und wie groß war sie eigentlich? Was waren die ersten Haustiere?“ Diese und viele weitere Fragen und Probleme mussten von ihnen beantwortet bzw. gelöst werden. Die Rallye wurde von der Fachschaft Geschichte im Rahmen der Qualitätsgruppensitzungen im letzten Schuljahr entworfen. Christoph Schütze

Grade 6 Rallye at National Museum

Students of grade 6 took part in a rallye at the National Museum on September 17th. The rallye was part of their history lessons in regards to pre- and protohistoric archaeology. Students had to find out different data in regards to our ancestors and various animals and had to answers lots of questions. “What are the methods of the palaeontologist? What kind of crocodile species exist in Ethiopia? Where Lucy was found and how tall was she? What were the first domestic animals?” The rallye was organized by our history department and developed last year during the quality group meetings.

 


 

 

Projekttag "Äthiopisches Neujahr"

Auch in diesem Jahr war der Projekttag zum äthiopischen Neujahrsfest ein Riesenerfolg, wofür wir uns ausdrücklich bei den Eltern bedanken wollen. Es gab ein beeindruckendes Angebot an Aktivitäten von weben, tanzen, kochen, basteln bis hin zu Getreide und Gewürze mahlen und einer Lederwerkstatt. Im Anschluss an die Projekte gab es Vorführungen, gemeinsames Tanzen und ein leckeres äthiopisches Buffet.

Project Day "Ethiopian New Year"

This year the project day for the Ethiopian New Year has been a huge success and we would like to thank all parents for their participation. The students were able to choose from a large variety of activities ranging from weaving, dancing, cooking, crafting to grinding cereals and spices and a leather workshop. Afterwards, the students presented their projects and we closed the day with dancing and a delicious Ethiopian buffet.

 


 

NEUE SCHÜLERSPRECHER

Die SV hat gewählt und in diesem Jahr haben wir neue Vertreter: Samuel Funder (Klasse 11) ist der neue Schülersprecher und Karlson Jacobi (Klasse 10) der stellvertretende Schülersprecher. Herzlichen Glückwunsch zur Wahl! Wir freuen uns auf viele spannende Projekte der SMV im Schuljahr 2015/2016.

NEW STUDENT PRESIDENTS

The student council has elected new representatives for this school year: Samuel Funder (grade 11) is the new student president and Karlson Jacobi (grade 10) his deputy. Congratulations! We are looking forward to many new and exciting projects in the coming school year.

 


 

WAHL DER SCHÜLERSPRECHER

Am Mittwoch, den 02.09.2015, fand die Schülervollversammlung statt. Wie schon im letzten Jahr stellten sich die Kandidaten für die Schülersprecher, aber auch 25 Kandidaten für die 5 freien Stellen in der SV mit Wahlprogrammen etc. vor. Hier seht ihr nun alle Schülersprecher und – sprecherinnen der DBSAA. Die Wahl zur SV beinhaltete auch die Vertrauenslehrerwahl: In diesem Jahr sind es Christoph Schütze und Sybille Brönnimann Moser.

ELECTION OF STUDENTS COUNCIL

The general assembly of all students took place on Wednesday, September 2nd. Candidates to become students’ representative presented themselves with their programmes as well as 25 other students who desired one out of five jobs of the students’ council. All elected representatives had their meeting one week later. The election also included the choice for liaison teacher: this year they are Christoph Schütze and Sybille Brönnimann Moser.

 


 

 

EINSCHULUNGSFEIER

Am Mittwoch, den 26. August fand die Einschulungsfeier für alle neuen Erstklässler statt. Die Kinder gingen zusammen mit Frau Biegel, der Schulleiterin, und Frau Buddenkotte, der Grundschulleiterin und Klassenlehrerin, vom Kindergarten rüber zur Feier in die Turnhalle. Die älteren Kinder hatten für die neuen Schülerinnen und Schüler ein tolles Programm vorbereitet und führten noch einmal ein paar Stücke aus dem Musical Tuishi Pamoja vor. Frau Biegel und Frau Buddenkotte begrüßten die Kinder herzlich in der Grundschule.

WELCOMING CEREMONY

The welcoming celebration for all new first graders took place on Wednesday, August 26th. All new students were taken by Mrs. Biegel, head of school, and Mrs. Buddenkotte, head of elementary school and form teacher, from the kindergarten to the gym where the celebration took place. The older students prepared a great program and presented again a few songs from the musical Tuishi Pamoja. Mrs. Biegel and Mrs. Buddenkotte welcomed the students warmly.

 


 

ERSTER SCHULTAG

Wir möchten alle Schüler und Schülerinnen, Eltern und Kollegen herzlich im neuen Schuljahr willkommen heißen! Am Montag fand die Begrüßungsfeier in der Sporthalle statt und neben neuen Schülern und Schülerinnen wurden auch neue Kolleginnen in der Lehrerschaft und in der Verwaltung begrüßt. Geehrt wurden Schüler und Schülerinnen für das Bestehen des Deutschen Sprachdiploms wie auch der äthiopischen nationalen Prüfung. Auf geht’s mit viel Ergeiz und Spaß ins neue Schuljahr!

FIRST DAY AT SCHOOL

We would like to welcome all students, parents and colleague to the new school year! The welcoming ceremony took place on Monday in the gym. New students as well as new teachers and new colleagues in the administration were introduced and welcomed. Many students were honoured for passing the German Language Diploma as well as the Ethiopian national exams. Let’s all start the new school year with lots of ambition and fun!

 

 

 

News

Die DBSAA sucht zum 01.01.19 eine Lehrkraft Sek I/II Deutsch mit Beifach, eine Lehrkraft Sek I Mathematik, eine Lehrkraft für die Grundschule und eine/n Sekretär/in für das Empfangsbüro in Vollzeit. 

Zum 01.08.19 suchen wir eine/n Erzieher/in.

Kalender

December 2018
S M T W T F S
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5
All Right Reserved. German Embassy School © 2014 Website Design Yesakor Technology.